Rückblick 4. Tiefenbacher Froschlauf mit Dämmerschoppen MV Tiefenbach

Eingetragen bei: Aktuelles | 0

Nachdem der Freitag total verregnet war, befürchteten wir für den Samstag schon das Schlimmste. Aber das Wetter hielt durch. Zum Laufen optimal. So konnten wir in diesem Jahr zum ersten Mal über hundert Läuferinnen und Läufer zum 4. Froschlauf begrüßen.

Nachdem die ersten Gäste bereits um 15.00 Uhr mit Kaffee und Kuchen bewirtet wurden, fiel fast pünktlich um 16.00 Uhr der Startschuss zum 4. Tiefenbacher Froschlauf. Der Start war, wie im vergangenen Jahr, am Feuerwehrmagazin. Zwei Wasserstellen auf der 10er und eine auf der 7km-Strecke sorgten für eine Erfrischung bei optimalen Temperaturen. Zieleinlauf war aber wie schon die Jahre zuvor am Froschbrunnen, wo dann im Anschluss an den Lauf der Musikverein beim Dämmerschoppen für gute Unterhaltung sorgte.

Der schnellste Läufer über die 7km-Strecke lief bereits nach 32:51 min. (einer der jüngsten) über die Ziellinie, danach folgten hintereinander die restlichen Teilnehmer, so dass nach ca. 2 Stunden die letzten Finisher das Ziel erreichten. Dabei sein und Spaß haben, das stand im Vordergrund.

Dieses Jahr wollen wir den Erlös in die Beschaffung eines Defibrillators investieren. Mit diesem „Werkzeug“ kann im Notfall schnell „Erste Hilfe“ geleistet werden, in der Hoffnung, dass wir ihn nie brauchen werden. Der Defi soll an einer zentralen Stelle (Rathaus) im Ort aufgebaut werden, damit jederzeit im Ort erste Hilfe geleistet werden kann. Die Anwendung ist kinderleicht, sie wird gut erklärt und kann im Notfall Leben retten.

Überrascht und erfreut waren wir darüber, dass bei dieser Veranstaltung Jugendliche und sogar Wanderer bis über 70 Jahren teilgenommen haben. Ein sportliches Ereignis, das sowohl für jung und alt geeignet ist. Dass auch sehr gute Läufer unterwegs waren, zeigt die Siegerzeit von Andreas Honecker aus Tiefenbach, der den 10km-Rundkurs mit über 160 Höhenmeter aufwärts in 39:26 min absolviert hat. Ebenso sind die Zeiten von David Loydl, 10 Jahre alt, (32:51, für 7km) und Nikolas Tsirtsakis, 14, (36:25 für 7km) besonders bemerkenswert. Hut ab vor diesen tollen Leistungen! Vielen Dank allen Teilnehmern aus der „Krummen Ebene“, aus „Nah und Fern“ und vielen Dank an Uwe Hotter und seine Ausbilderkollegen der AUDI , die mit ihren Azubis Teambuilding der besonderen Art für einen guten Zweck organisiert haben.

Es hat allen Teilnehmern, Zuschauern und Helfern auf der Strecke und am Ziel viel Spaß gemacht hat.

Ganz besonders bedanken wir uns für die Sachpreise zur Siegerehrung, die Verpflegung und die Unterstützung beim Lauf: der Stadt Gundelsheim, Volksbank Heilbronn eG , Getränke Lang, Sport Freppan, Metzgerei Beißwenger, der Feuerwehr Tiefenbach, DRK Gundelsheim, Musik- und Sportverein Tiefenbach, der Forstverwaltung, bei allen Helferinnen und Helfern drumherum, bei der Organisation, am Stand und auf der Strecke und vor allem bei allen Teilnehmern, Zuschauern und Kuchenspendern.
Wir hoffen, dass wir jetzt niemanden vergessen haben und freuen uns schon heute auf den 5. Tiefenbacher Froschlauf im nächsten Jahr…